Demokratiebus in Pegnitz

Am 18.9.2018 (vergangenen Dienstag) machte der Demokratie-Bus auf seiner Tour durch Nordbayern auf dem Marktplatz in Pegnitz Halt. Unsere Schule war mit einer 10. Klasse mit OStRin Simone Birnmeyer und einer Gruppe aus dem Schülerheim mit OStR Olaf Huber vor Ort. Pegnitz konnte dabei seinem Namen als Schulstadt gerecht werden, denn neben unserer Schule besuchten auch die Realschule, die Mittelschule und die Berufsschule mit Schülergruppen den Bus, der sechs Stunden auf dem Pegnitzer Marktplatz für ein offenes, tolerantes und demokratisches Deutschland warb. Wie wichtig dies gerade heute ist, betonten die zahlreichen Redner, unter ihnen Bürgermeister Uwe Raab, Dekan Dr. Gerhard Schoenauer und  Schülersprecherin Magdalena Huber, die im Namen des Gymnasiums Pegnitz, das Mitglied im Bündnis der „Schulen ohne Rassismus – Schulen mit Courage“ ist, gesprochen hat.

   
   
Der Vorsitzende des Eltern- und Fördererverbandes Harry Bauer   Dekan Dr. Gerhard Schoenauer
   
   
   
Die Fachschaftsleiterin OStRin Simone Birnmeyer  Schülersprecherin Magdalena Huber